Kieswerk Reichenau | 2011

X

Projekt Erweiterung Sanierung Kieswerk, Domat/Ems
Bauherrschaft Calanda Gruppe, Chur
Architektur Schneller Caminada Architekten, Trin
Bauzeit 2011
Leistungen Entwicklung, Planung und Ausführung der Fassaden- und Spenglerarbeiten

Die Aufgabe der Architekten beinhaltete einerseits, einen adäquaten Industriebau zu schaffen und andererseits, die Unternehmeridentität der Bauherrschaft zu präzisieren. Die Fassade wird dabei zum gestalterischen Element.

Die schlichte kubische Form der isolierten und hinterlüfteten Hülle ist mit Kupferblechbahnen im horizontalen Falzbild eingekleidet. Das Logo des Kieswerks Reichenau, ein Symbol in Kieselsteinform, wurde mit Titanzink und verzinntem Chromnickelstahl vorgefertigt und nachträglich an die Kupferfassade angehängt.

Foto Ralph Feiner/Iris Manetsch